FRAGMENTE

Ein weiterer Werkkomplex bilden die als Fragmente bezeichneten Objektbilder. Fragmente, soll hier nicht im Sinne einer unvollendeten Werkbezeichnung stehen, sondern vielmehr meine Arbeitsweise und die Werkzyklen visualisieren. Mal sind es Formen und Zeichen als Ursymbole der Menschheit welche als Schriftformen für die Notation des Tanzes verwendet werden, die Ausgangspunkt und Motiv für ein solches Objektbild dienen. Dann sind es wieder fotografisch festgehaltene Momente aus dem alltäglichen Lebensrhythmus die in neuen Kompositionen zu biografischen Fragmente werden. So werden Teilstücke aus den verschiedenen Arbeitstechniken meiner Werke zusammengeführt. Bruchstückhafte Einblicke, Ausschnitte oder Teilansichten lassen den Betrachter an der Entstehung und Entwicklung des Ganzen teilhaben.